Startseite

Aktuelles

Wir über uns

Obst aus Franken

Mitglieder

Wissenswertes

Termine

Kontakt

Impressum

Mitgliederbereich

 







Wissenswertes über Birnen
Birnen zählen ebenso wie der Apfel zum Kernobst. Der Anbauumfang in Franken ist jedoch deutlich geringer. Dies liegt u.a. auch daran, daß sie hinsichtlich Lagerung und Transport deutlich empfindlicher sind.
Zur richtigen Zeit geerntet und entsprechend gelagert bieten sie aber einen ganz speziellen Genuss. Birnen schmecken zwar süß, machen aber trotzdem nicht dick. Kalorienzahl und Fruchtzuckergehalt unterscheiden sich nicht wesentlich von dem des Apfel. Lediglich der Säuregehalt ist niedriger. Birnen enthalten hohe Mengen an Mineralstoffen wie Phosphor, Kalium und Kalzium. Sie wirken entwässernd und entschlackend und regen den Stoffwechsel an.
In den fränkische Obstbaubetrieben wird eine Vielzahl an Birnensorten angebaut wie z.B. Clapp's Liebling, Williams Christ, Köstliche aus Charneux, Trevoux, Gellerts Butterbirne, Conference, Condo, Concorde, Gute Luise, Verdi, Alexander Lucas, Vereinsdechantsbirne, Gräfin von Paris und andere. Neben der Vewendung als Tafelfrucht werden Birnen auch für verschiedene Verarbeitungsarten genutzt.
Speziell in Franken, mit seinen vielen Brennereien, spielt die Sorte Williams Christ, aufgrund ihres hervorragenden und unverwechselbaren Aromas, eine besonders bedeutende Rolle im Anbau. Die günstigen Klimabedingungen in unserer Region fördern die Geschmacksbildung dieser Früchte, als Grundlage für die Herstellung erstklassiger Brände, in besonderer Weise.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Frühsorte Clapps Liebling
 
Fränkischer Obstbauer in
Williams Christ - Anlage
 
Concorde - eine hervor-
ragende Lagerbirne